Passiversatzformen

Passiversatzformen

Für alle Deutschlerner, die sich auf die B2 Prüfung vorbereiten, stellen wir in diesem Beitrag die Passiversatzformen vor. In Passivsätzen ist die handelnde Person nicht wichtig und wird in der Regel weggelassen.

Aktivsatz: Nina ruft Peter an.

Passivsatz: Peter wurde angerufen.

Die Passiversatzform sein + zu + Infinitiv wird in folgendem Video erklärt:

Im deutschen Sprachgebrauch werden häufig Passiversatzformen verwendet. Sie werden sowohl bei Gesprächen, als auch in Texten verwendet, wenn z.B. sonst viele Passivkonstruktionen aufeinander folgen würden. Mit den Ersatzformen wird der Text lesbarer oder stilistisch besser. Bei den Ersatzformen handelt es sich zwar um Aktivsätze, allerdings erfahren wir nichts über die handelnde Person.

Beispiel für zwei Passiversatzformen:

  • Jemand hat Peter angerufen.
  • ODER: Peter erhielt einen Anruf.

Welche Ersatzformen für das Passiv gibt es?

Unpersönliche Pronomen (man, jemand)

  • Aktivsatz: Peter kocht Abendessen.
  • Passiv: Das Abendessen wird gekocht.
  • Passiversatzform: Man/Jemand kocht das Abendessen.

sich lassen + Infinitiv

  • Aktivsatz: Nina kann den Schrank nicht verschieben.
  • Passivsatz: Der Schrank kann nicht verschoben werden.
  • Passiversatzform: Der Schrank lässt sich nicht verschieben.

sein + Adjektivendung auf –bar, -fähig, oder –lich

  • Aktivsatz: Die Klasse kann die Aufgabe nicht lösen.
  • Passiversatzform: Die Aufgabe ist unlösbar.
  • Aktivsatz: Mein Freund hat den Text missverstanden.
  • Passiversatzform: Der Text war missverständlich.

sein + zu + Infinitiv

  • Aktivsatz: Marianne will den Schmuck ihrer Oma nicht verkaufen
  • Passiversatzform: Der Schmuck ist nicht zu verkaufen

bekommen/erhalten, kriegen(ugsl) + Partizip II

  • Aktivsatz: Die Stadt schenkt Tom einen Preis.
  • Passiversatzform: Tom bekommt einen Preis geschenkt.

gehören + Partizip II

  • Passivsatz: Das Badezimmer muss geputzt werden!
  • Passiversatzform: Das Badezimmer gehört dringend geputzt!

Wem es leichter fällt, visuell zu lernen, hier noch eine Tabelle mit Beispielen:

Ersatzform für das Passiv Beispielsatz Ersatz für Passiv mit Modalverbmodale Funktion
unpersönliche PronomenJemand spielt Klavier.Ausnahme, da keine klassische Ersatzform -> es wird gespielt.
sich lassen + InfinitivDas Fenster lässt sich leicht öffnen.Können -> kann geöffnet werdenMöglichkeit
sein + zu + InfinitivDie Tür ist Abends abzuschließen.Können, müssen, nicht dürfen, nicht wollen -> muss abgeschlossen werden.Notwendigkeit, Auftrag
sein + Adjektiv auf –bar, -lichDer Text ist unleserlich.Können -> kann nicht gelesen werden.Möglichkeit
bekommen/erhalten/gehören + Partizip IIDer Kollege bekommt den Dienstplan erklärt.Nur für Verben, mit einer Dativ- und Akkusativergänzung

Lernen Sie gerade Passiversatzformen?

Welche Aufgabe bereitet Ihnen Schwierigkeiten? Wir helfen Ihnen gerne – stellen Sie uns einfach Ihre Frage!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *