Tipps für die mündliche Prüfung B1: Sich vorstellen

Die erste Aufgabe der mündlichen Integrationsprüfung heißt „sich vorstellen“. Über sich zu sprechen ist doch eh ganz einfach? Ja vielleicht – trotzdem gibt es ein paar wichtige Regeln zu beachten. Auf B1-Niveau sollte man bei dieser Aufgabe keine größeren Fehler machen!

 

Mündliche Prüfung B1: Sich vorstellen

besonders für Ihre berufliche Karriere ist dieser Teil der mündlichen B1-Integrationsprüfung wichtig: Sie suchen einen Job und bewerben sich bei einer Firma. Nach einigen Tagen erhalten Sie ein E-Mail und Sie werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Worauf müssen Sie achten?

Sprechen Sie in ganzen Sätzen!

Neben Inhalt, Grammatik, Wortschatz, Aussprache und Intonation achten die Prüfer_innen bei der mündlichen B1-Prüfung auch auf die Flüssigkeit. Was heißt das? Es bedeutet, dass Sie flüssig sprechen sollten, also ohne viele Pausen und Gedankensprünge. Also: Sprechen Sie Sätze zu Ende! Verwenden Sie Konnektoren und verknüpfen Sie verschiedene Punkte („Mein Name ist Goran Bogdanovic und ich bin in Serbien geboren.“). Verbinden Sie Punkte, die gut zusammenpassen! (Nicht: „Ich lebe seit vier Jahren in Wien und mein Lieblingsessen ist Pizza.“ Sondern: „Ich lebe seit vier Jahren in Wien und wohne im 16. Bezirk, in der Ottakringerstraße.“)

Verwechseln Sie den Wohnort nicht mit dem Geburtsort!

Zeigen Sie, dass Sie auf B1-Niveau sind und vermeiden Sie einfache Fehler! Wenn Sie an der Integrationsprüfung B1 teilnehmen, sollten Sie den Wortschatz von A1 bis B1 können. Verwechseln Sie zum Beispiel den Wohnort mit dem Geburtsort, dann ist das auf B1-Niveau ein großer Fehler. Als Übung können Sie zu Hause einen Text über sich schreiben, lassen Sie den Text dann von jemandem mit Deutsch als Muttersprache korrigieren. Lernen Sie den Wortschatz, den Sie für die Aufgabe „sich vorstellen“ brauchen! Wie nennt man zum Beispiel Ihren Beruf oder die Berufe Ihrer Eltern und Geschwister? Überlegen Sie auch, was Sie inhaltlich über sich erzählen wollen: Was ist wichtig, was ist interessant, spannend, lustig … ?

Erzählen Sie Details über Ihre Familie, Ihre Kinder, Ihre Ausbildung!

In der Integrationsprüfung B1 müssen Sie zeigen, dass Sie mehr können, als nur die Standardsätze, wie „Ich heiße …“, „Ich komme aus …“, „Ich bin … von Beruf“. Erzählen Sie Details! Erzählen Sie, wo Ihre ganze Familie lebt, was Ihre Eltern machen und Ihre Geschwister. Sprechen Sie über Ihre Kinder: Wie alt sind sie, gehen sie zur Schule, machen sie einen Sport? Auch bei Ihrer Ausbildung können Sie vieles berichten: Was haben Sie gelernt und wo und wie lange? Was interessiert Sie daran? Was wollen Sie in Zukunft machen? All diese Fragen können Sie schon vor dem Prüfungstag für sich beantworten – machen Sie zu Hause eine Liste oder erzählen Sie Freunden Details aus Ihrem Leben, die sie vielleicht noch nicht wussten.

 

Hätten Sie andere Tipps für die ÖIF B1 Prüfung Teil “Lesen”? Schreiben Sie Ihre Tipps hier unten um andere Prüfungskandidaten zu helfen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *